8. Februar 2015 : Hallenwettkampf in Dortmund der Jahrgänge 2002 und 2003

Der erste Wettkampf im Jahr 2015 für die Kinder der Jahrgänge 2002 und 2003 startete gleich mit vielen neuen Disziplinen. Für die Kinder der Jahrgänge 2003 änderten sich gleich zwei Disziplinen: aus dem 50 m-Lauf wurde ein 60 m-Lauf und beim Weitsprung mussten die Kinder vom Brett abspringen und hatten keine Zone mehr. Das Kugelstoßen mit einer 3 kg-Kugel kam als neue Disziplin dazu.
.

2015.02.08. - 12.13 - P1420345.2_640x480

obere Reihe (von links nach rechts): Hanne Michels, Johanna Koller, Neele Hanne, Kim Waldner, Maria Katharina Buß, Louisa Meis, Elena Schniers / untere Reihe (von links nach rechts): Pia Schnieders, Jakob Heddier, Luca Bödder, Finn Tekülve, Anna Schlagenwerth, Lena Tadday

.
Bei den Jungen des Jahrgangs 2003 sicherte sich Jakob Heddier mit 4,16 m im Weitsprung den 3ten Platz. Ebenfalls den 3ten Platz belegte er über die 60 m mit einer Zeit vom 9,01 sec. Im 800 m-Lauf erlief sich Jakob mit 3:06 min den 9ten Platz, Luca Bödder mit 3:17 min den 11ten Platz und Finn Tekülve vom 3:19 min den 12ten Platz.

Die Mädchen des Jahrgangs 2003 starteten gleich mit dem Kugelstoßen. Hier konnte sich Louisa Meis mit 6,77 m auf den 2ten Platz stoßen. Mit 6,40 m sicherte sich Johanna Koller den 3ten Platz. Bei den 60 m erlief sich Johanna Koller mit 8,91 sec den 4ten Platz. Louisa Meis verschlief leider den Start und konnte dennoch mit einer Zeit von 9,16 sec den 9ten Platz sichern. Pia Schnieders übersprang die 1,15 m im Hochsprung und wurde 8te. Im 800 m-Lauf sicherte Pia sich ebenfalls den 8ten Platz mit einer neue Bestleistung von 2:56 Min und konnte somit ihre Bestleistung um fast 10 Sekunden verbessern. Der Weitsprung lief für die Mädels sehr turbulent: die Umstellung vom Absprung aus der Zone auf den Absprung vom Brett stellte die Mädchen vor eine kleine Herausforderung, änderte aber nichts daran, dass sie sich für den Endkampf qualifizierten. Johanna Koller sprang die 4,39 im letzten Versuch und erreichte den  2ten Platz. Louisa Meis sicherte sich mit nur einem cm dahinter den 3ten Platz.

Die Mädchen des Jahrgang 2002 starteten ebenfalls mit dem Kugelstoßen. Neele Hanne stoß die 3 kg-Kugel auf 6,63 m und sicherte sich den 7ten Platz. Kim Waldner sicherte sich mit 6,43 m den 9ten Platz und Maria Katharina Buß mit 5,50 m den 11ten Platz.  Über die 60 m konnte Anna Schlagenwerth sich mit 8,90 sec über einen 6ten Platz freuen. Kim Waldner lief 9,14 sec (14ter Platz), Elena Sniers und Hanne Michels beide 9,75 sec (31ter Platz) und Lena Tadday 9,95 sec (37ter Platz). Im Hochsprung übersprang Neele Hanne die 1,30 m und erreichte damit den 6ten Platz. Anna Schlagenwerth freute sich über den ersten Platz über die 60 m-Hürden in 11,06 sec. Maria Katharina Buß erreichte in 12,78 sec den 10ten Platz. Eine neue Bestleistung stellte Anna Schlagenwerth über die 800 m auf: Sie erlief sich den 2ten Platz in 2:46 Minuten. Elena Sniers (2:54 Minuten, 6ter Platz), Lena Tadday (2:55 Minuten, 7ter Platz) und Hanne Michels (2:57 Minuten, 8ter Platz) freuten sich ebenfalls über eine Urkunde. Mit fast 45 Minuten Verspätung startete der Weitsprung. Maria Katharina Buß sprang 3,77 m und erreichte den 13ten Platz.

Als besondere Disziplin liefen die beiden Mädchen-Jahrgänge noch die 4 x 100 m Staffel, besonders deshalb, weil die Kinder normalerweise nur 4 x 75 m laufen müssten. Den 2ten Platz sicherten sich Anna Schlagenwerth, Pia Schnieders, Louisa Meis, Johanna Koller mit 57,22 sec und den 5ten Platz Maria Katharina Buß, Elena Sniers, Hanne Michels, Kim Waldner mit 60,21 sec.

—————————————————————————————————————

Alle Ergebnisse im Überblick

Jugend M12 (Jahrgang 2003) – Weitsprung vom Brett
03. Jakob Heddier mit 4,16 m (persönliche Bestleistung)
25. Finn Tekülve mit 3,05 m (persönliche Bestleistung)
00. Luca Bödder mit o.g.V.

Jugend M12 (Jahrgang 2003) – 60 m
03. Jakob Heddier mit 9,01 sec (persönliche Bestleistung)
13. Luca Bödder mit 9,66 sec (persönliche Bestleistung)
28. Finn Tekülve mit 11,07 sec (persönliche Bestleistung)

Jugend M12 (Jahrgang 2003) – 800 m
09. Jakob Heddier mit 3:06,01 min
11. Luca Bödder mit 3:17,73 min
12. Finn Tekülve mit 3:19,98 min (persönliche Bestleistung)

————————————————————————————————————–

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – Kugel 3 kg
02. Louisa Meis mit 6,77 m (persönliche Bestleistung)
03. Johanna Koller mit 6,40 m (persönliche Bestleistung)

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – 60 m
04. Johanna Koller mit 8,91 sec (persönliche Bestleistung)
09. Louisa Meis mit 9,16 sec (persönliche Bestleistung)

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – Hochsprung
08. Pia Schnieders mit 1,15 m

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – 800 m
08. Pia Schnieders mit 2:56,69 min (persönliche Bestleistung)

Jugend W12 (Jahrgang 2003) – Weitsprung vom Brett
02. Johanna Koller mit 4,39 m (persönliche Bestleistung)
03. Louisa Meis mit 4,38 m

—————————————————————————————————————

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – Kugel 3 kg
07. Neele Hanne mit 6,63 m (persönliche Bestleistung)
09. Kim Waldner mit 6,43 m (persönliche Bestleistung)
11. Maria Katharina Buß mit 5,50 m (persönliche Bestleistung)

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 60 m
06. Anna Schlagenwerth mit 8,90 sec (persönliche Bestleistung)
14. Kim Waldner mit 9,14 sec (persönliche Bestleistung)
31. Elena Sniers mit 9,75 sec (persönliche Bestleistung)
31. Hanne Michels mit 9,75 sec (persönliche Bestleistung)
37. Lena Tadday mit 9,95 sec (persönliche Bestleistung)

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – Hochsprung
06. Neele Hanne mit 1,30 m

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 60 m Hürden
01. Anna Schlagenwerth mit 11,06 sec (persönliche Bestleistung)
10. Maria Katharina Buß mit 12,78 sec

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – 800 m
02. Anna Schlagenwerth mit 2:42,68 min (persönliche Bestleistung)
06. Elena Sniers mit 2:54,54 min
07. Lena Tadday mit 2:55,76 min (persönliche Bestleistung)
08. Hanne Michels mit 2:57,44 min (persönliche Bestleistung)

Jugend W13 (Jahrgang 2002) – Weitsprung
13. Maria Katharina Buß mit 3,77 m

—————————————————————————————————————

Jugend W U14 (Jahrgänge 2002 und 2003) – 4 x 100 m Staffel
02. Anna Schlagenwerth, Pia Schnieders, Louisa Meis, Johanna Koller mit 57,22 sec
05. Maria Katharina Buß, Elena Sniers, Hanne Michels, Kim Waldner mit 60,21 sec

.