30. Mai 2014 : 28. Raesfelder Volkslauf

Quelle: Borkener Zeitung
.

Prima Stimmung am Brückentag

Knapp 600 Läuferinnen und Läufer hatten für die 28. Auflage des Raesfelder Volkslaufs gemeldet.

Reken_2014_01.3

Felix Knüwer, Carolin Knüwer, Pia Kemper

Bange blickten die Organisatoren des Raesfelder Volkslaufs in den letzten Tagen immer wieder zum Himmel. Sollte die diesjährige Auflage des Events buchstäblich ins Wasser fallen? Aufatmen allerseits, als pünktlich zum Volkslauftag, wie immer am letzten Freitag im Mai, die Regenfront abgezogen war und sich sogar die Sonne sehen ließ. Die 28. Auflage des größten Raesfelder Breitensportevents konnte somit bei besten äußeren Bedingungen über die Bühne gehen.

Mit 604 Meldungen für die vier Wertungsläufe und den Bambinilauf konnte ein für einen Brückentag respektables Teilnehmer-Ergebnis erzielt werden.

Bei den Bambiniläufen gingen 96 Kinder im Vorschulalter unter den Augen zahlreicher Eltern, Großeltern und Geschwister auf den 400-m-Rundkurs. Der St. Michael-Kindergarten gewann in diesem Jahr die Wertung des teilnehmerstärksten Raesfelder Kindergartens.

Nach den 1000-Meterrennen der Altersklassen U8, U10 und U12 schickte Fons Nieuwenhuis, den Raesfelder Läufern unter anderem als Initiator und Organisator des Fatima-Laufes in Raesfelds niederländischen Partnergemeinde Wehl bestens bekannt, die Teilnehmer des 2300-m-Schülerlaufes auf die Strecke.

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen U10, U12,

342624_1_noconvertgross_Volkslauf3930.2

Carolin Knüwer (Quelle: BZ)

U14 und U16 gingen auf den Rundkurs um das Sportzentrum Zum Michael. Beim anschließenden 5-km-Volkslauf ging es um den Sieg im Gesamtklassement und in insgesamt 28 Altersklassen der Jahrgänge 1998 und älter. Raesfelds Bürgermeister Andreas Grotendorst schickte insgesamt 187 Läuferinnen und Läufern auf die Strecke. Er bedankte sich bei den vielen Helfern vom TSV Raesfeld für ihr ehrenamtliches Engagement, damit dieses Großereignis Jahr für Jahr auf die Beine gestellt werden kann.

Florian Klinger vom TuS Drevenack siegte in guten 17:02 min. Schnellster Raesfelder als Gesamt-Achter wurde wie im letzten Jahr der erst 16 Jahre alte Jannis Grewing von den TSV-Leichtathleten in beachtlichen 18:48 min. Die schnellste Zeit bei den Frauen erzielte auch diesmal Carolin Knüwer von Viktoria Heiden in 19:52 min.

342619_1_noconvertgross_Volkslauf3944

Pia Kemper (Quelle: BZ)

Unter den 5km-Läufern war auch der älteste Teilnehmer des diesjährigen Raesfelder Volkslaufs. Adalbert Meineke, Jahrgang 1932 vom TuS Breckerfeld ließ in 33:50 min sogar noch zwei Teilnehmer hinter sich.

Abschluss und Höhepunkt des Raesfelder Volkslaufes 2014 war wie immer der 10-km-Volksbanklauf, gleichzeitig auch der zweite Lauf der Laufserie um den Lippe-Issel-Cup, den die Volkslaufveranstalter aus Schermbeck, Raesfeld, Drevenack (4. Juli) und Hamminkeln (24. August) in diesem Jahr bereits zum 8. Mal austragen.

Für Raesfeld hatten 208 Läufer und Läuferinnen gemeldet. Nach 33:44 min war mit Christoph Verhalen von TuS Xanten der Vorjahressieger als erster Läufer im Ziel. Und der konnte seine Zeit aus 2013 um 10 Sekunden steigern. Gesamtzweiter wurde mit einer Zeit von 35:12 min Fred Keurntjes aus der Raesfelder Partnergemeinde Wehl (Nl). Schnellster Raesfelder war zum wiederholten Mal der amtierende Raesfelder Schützenkönig Andreas Bucks auf Gesamtplatz 13 in einer Zeit von 39:02 min. Schnellste Frau im Gesamtfeld war in diesem Jahr Anke Lehmann vom TuS Drevenack in 40:21 min.

Alle Ergebnisse des diesjährigen Raesfelder Volkslaufes können im Internet unter www.taf-timing.de/raesfeld2014 eingesehen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit für Teilnehmer, sich ihre Urkunde nachträglich auszudrucken.