3. April 2013 : Gruppenhelfer wird man in zwei Schritten

Quelle: Borkener Zeitung

2013.04.03. - Gruppenhelferschein

25 Mitglieder der Sportjugend im KSB Borken haben jetzt am ersten Teil einer Ausbildung zum Gruppenhelfer teilgenommen, die in Burlo stattfand. Dabei wurden sportliche Themen, zum Beispiel der Einsatz von Spielen in der Halle und draußen, das Aufwärmen im Sport und die Vermeidung von Sportverletzungen vermittelt. Die Teilnehmer waren begeistert von den vielen Praxis-Ideen für die Sportvereinsarbeit. Highlights waren für sie in dieser Woche die Geländespiele und die eigene Entwicklung von praktischen Stundenteilen, die sie selbständig mit der Lehrgangsgruppe durchführen mussten.

Alle freuen sich nun schon auf den zweiten Teil der Ausbildung, der in den Herbstferien 2013 wieder in Burlo stattfindet.

Acht Jugendliche haben diesen zweiten Teil (GH 2) jetzt in den Osterferien absolviert und damit erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Sie erhalten den Gruppenhelfer-Ausweis und sind damit berechtigt, mit einem Übungsleiter oder Trainer zusammen eine Sportgruppe im Verein zu leiten. In diesem Kurs-Teil lag der Schwerpunkt auf der allgemeinen Jugendarbeit und Trendsportarten. Zum Beispiel Abenteuer- und Erlebnissport. In kleinen Arbeitsgruppen wurden darüber hinaus eigene Projekte entwickelt, bei denen die Jugendlichen sich intensiv mit den Themen Gesundheit, Spiele aus aller Welt, sowie typischen Mädchen- und Jungensportangeboten auseinander setzten. Die Jugendlichen kamen aus Bocholt, Borken, Dorsten, Gescher, Heiden (Laura Leitheiser und Marle Möllenbruck), Raesfeld, Reken, Rhede und Vreden.