26. September 2015 : 11. Heidener Teufelslauf

Quelle: www.borkenerzeitung.de

Schon 2010 beeindruckte Hendrik Pfeiffer (Jahrgang 1993) beim Heidener Teufelslauf die Konkurrenz mit einer tadellosen Leistung. Der seinerzeit noch für LAZ Rhede startende Läufer aus Weseke setzte sich über 10.000 Meter in starken 32:34 Minuten durch, verwies den ein Jahr jüngeren Stefan Stroick (damals für SF Nordvelen aktiv) auf den zweiten Platz.

Am vergangenen Samstag gehörte Pfeiffer erneut zum Starterfeld. Und Publikum und Konkurrenz erkannten: In den letzten fünf Jahren ist aus dem hoffnungsvollen Talent ein richtig guter Langstreckler und Crossläufer geworden. Der – eine Woche vor dem Halbmarathon von Köln – das Finale des 3 aus4-Cups in der Düwelsteen-Gemeinde zu einem „Training unter Wettbewerbsbedingungen“ nutzte, wie er sich kurz vor dem Rennen im Gespräch mit der BZ äußerte.

Um die 16 Minuten wollte der die fünf Kilometer laufen, danach in etwa 32 Minuten die zehn Kilometer. Dass der 22-Jährige anschließend Worten Taten folgen ließ, notierte Volkslauf-Moderator Daniel Rohring (wie in all den Jahren zuvor souverän) mit Staunen und das Publikum mit Beifall. Die 5000 Meter gewann der gebürtige Weseker in hervorragenden 15:12 Minuten, um anschließend – wieder mit einem Start-Ziel-Sieg – über 10.000 nachzulegen. Hier siegte er in 30:50 Minuten. Der Zweitplatzierte Jörg Bollenberg (Speedskater Velen) erreichte die Ziellinie im Herzen Heidens fast sieben Minuten später (37:40). Zum Vergleich: Der 10-km-Sieger 2014, Stefan Ritte (LAZ Rhede), absolvierte die Strecke durch Heidens Zentrum in 36:43.

Keine Frage: Pfeiffer, der neben seiner Sportkarriere auch noch in Dortmund ein Journalistik-Studium vorantreibt, war das ganz große Thema der 11. Auflage des Heidener Teufelslaufs. Herrliches Spätsommerwetter begleitete die unaufgeregte Routine der Veranstalter, die beginnend mit den Läufen der Allerkleinsten bis zum großen Finale über vier Stunden Volkslauf vom Feinsten boten. Mit insgesamt 338 Starterinnen und Startern. „Es klappt alles wie am Schnürchen“, freute sich Daniel Rohring schon vor dem letzten Rennen.

Bei den Männern setzte bekanntlich Hendrik Pfeiffer die Akzente. Bei den Frauen bewies über die fünf Kilometer einmal mehr Maria Parthe (Benediktushof Maria Veen) ihr Siegerinnen-Gen. Sie gewann in 20:55 vor Christine Wollschläger (Biketreff Velen, 22:23) und Hannah Bußkönning (LAZ Rhede, 22:45). Richtig eng war der Kampf um Platz eins in der Frauenwertung über die 10.000 Meter. In 43:18 hatte Tanja Osterholt (SG Borken) letztlich ein paar Körner mehr zur Verfügung als Carolin Knüwer (V. Heiden), die in 43:23 vor Annette Niehaves (SG Borken, 44:29) als Zweite abgestoppt wurde.

Knüwer gewann damit nach den vier Volksläufen in Reken, Velen, Gemen und Heiden auch die Gesamtwertung im 3aus4-Lauf-Cup. Bei den Herren setzte sich in dieser Wertung der Weseker Simon Janzen durch, der beim Heidener Teufelslauf nicht an den Start ging und entsprechend auch bei der anschließenden Laufcup-Siegerehrung fehlte.

Gut angenommen wurde am Samstagnachmittag auch der Überraschungsauftritt eines Star-Wars-Fan-Clubs in Originalkostümen, dessen Mitglieder bei den Siegerehrungen der kleinsten Ausdauerläufer assistierten. Deutschlandweit zählt dieser Verein fast 600 Mitglieder. In Heiden posierten zwei Familien aus Rhade und Lemgo in Originalkostümen, für die man ohne weiteres zwischen 600 und 1000 Euro hinblättern müsste.

Die Ergebnisse

Mini-Teufel-Lauf M U8
1. Henry Thesen, Marien-GS Heiden, 1:40; 2. Connor ehrbar, TSG Reken, 1:41; 3. Noah Schmidt, Marien-GS Heiden, 1:49; 4. Fabio Meirick, Marien-GS Heiden, 1:50; 5. Toni Küper, Viktoria Heiden, 1:51; 6. David Baumeister, Marien-GS Heiden, 1:52; 7. Felix Höing, Marien-GS Heiden, 1:53; 8. Marcel Printing, Marien-GS-Heiden, 1:54; 9. Thorben Schröer, Marien-GS Heiden, 1:56; 10. Gabriel Nienhaus, Marien-GS Heiden, 1:59.

Mini-Teufel-Lauf W U8
1. Lotta Lohrke, LG Dorsten, 1:58; 2. Laura Ciethier, Marien-GS Heiden, 2:00; 3. Amelie Ciethier, Marien-GS Heiden, 2:00; 4. Franziska Galle, Marien-GS Heiden, 2:01; 5. Sophie Printing, Marien-GS Heiden, 2:08; 6. Klara Kamperschroer, Marien-GS Heiden, 2:08; 7. Caroline Thesing, Marien-GS Heiden, 2:09; 8. Paula Buß, Marien-GS Heiden 2:09; 9. Luisa Lippstein, Marien-GS Heiden, 2:10; 10. Lars Haas, Marien-GS Heiden, 2:10.

Kleine-Teufel-Lauf M U10
1. Jonah Hummles, 3:12; 2. Joost Scheiper, Marien-GS Heiden 3:19; 3. Henry Meirick, Marien-GS Heiden, 3:20; 4. Nils Tekuelve, Viktoria Heiden, 3:20; 5. Lasse Lohrke, LG Dorsten, 3:22; 6. Florian Knüwer, Marien-GS Heiden 3:25; 7. Joel Faude, Marien-GS Heiden, 3:31; 8. Mattes Junker, Marien-GS Heiden, 3:34; 9. Nils Lohaus, Marien-GS Heiden, 3:38; 10. Daniel Becker, Marien-GS Heiden, 3:40.

Kleine-Teufel-Lauf W U10
1. Mara Wilkes, Marien-GS Heiden, 3:37; 2. Leni Schlautmann, Marien-GS Heiden, 3:44; 3. Mia Schäfer, Marien-GS Heiden, 3:49; 4. Lilly Kaß, Marien-GS Heiden, 3:50; 5. Nina Bramkamp, Marien-GS Heiden, 4:02; 6. Rosa Rohring, 1. TriClub Paderborn, 4:05; 7. Marle Busch, Marien-GS Heiden, 4:07; 8. Melina Pietzka, Marien-GS Heiden, 4:08; 9. Maya Freytag, Marien-GS Heiden, 4:12; 10. Mia Jägers, Marien-GS Heiden, 4:17.

Kleine-Teufel-Lauf W U12
1. Annika Stötteler, V. Heiden, 3:15; 2. Sophia Tekülve, FC Vikt. Heiden, 3:16; 3. Sarah-Pauline Knuf, 3:26; 4. Ronja Ehrbar, TSG Reken, 3:30; 5. Maria Brinkmann, 3:37; 6. Sarah Haase, FC Vikt. Heiden, 3:37; 7. Julia Haick, FC Vikt. Heiden, 3:39; 8. Leonie Schleif, Marien-GS Heiden, 3:52; 9. Charlotte Galle, Marien-GS Heiden, 4:08; 10. Marie König, Marien-GS Heiden, 4:10.

Kleine-Teufel-Lauf W U12
1. Leo Küper, Vikt. Heiden, 3:12; 2. Luca Finke, FC Vikt. Heiden, 3:13; 3. Jonas Loick, LG Dorsten, 3:17; 4. Mika Waldner, FC Vikt. Heiden, 3:20; 5. René Baumeister, privat, 3:20; 6. Sebastian Vestrick, Marien-GS Heiden, 3:24; 7. Jonas Schlagenwerth, Marien-GS Heiden, 3:39; 8. Lukas Wiczke, Marien-GS Heiden, 3:50; 9. Colin Busch, Marien-GS Heiden, 3:51; 10. Fynn Frieg, Marien-GS Heiden, 3:58.

Haas und Höing- Nachwuchrennen, Weiblich
1. Pia Schnieders, Vikt. Heiden, 10:31; 2. Elena Sniers, Vikt. Heiden, 10:48; 3. Kim Waldner, Vikt. Heiden 12:10; 4. Tamara Honerbom, 14:31; 5. Mara-Lynn Ebbert, 14:31.

Haas und Höing- Nachwuchrennen, Männlich
1. Nils Loick, LG Dorsten, 9:38; 2. Michael Hölter, 9:51; 3. Leon Reimer, LG Dorsten, 9:52; 4. Jakob Altena, 10:03.

Hauptrennen 5 km Weiblich
1. Maria Parthe, SV Benediktushof, 20:55; 2. Christine Wollschläger, Biketreff Velen, 22:23; 3. Hannah Vußkönning, LAZ Rhede, 22:45; 4. Martina Levölger, Dorsten, 24:00; 5. Anne Wilkes, Düwelsteen Apotheken Team, 25:47; 6. Karin Schmelting, 26:16; 7. Ute Baubart-Galle, 26:49; 8. Monika Schmitz, SV Westf. Gemen, 27:37; 9. Maria Rüsweg, Dülmen läuft, 27:44; 10. Anja Callegari, 28:22; 11. Gerlinde Klein-Bong, privat, 28:26; 12. Lisa Wandzioch, 28:36; 13. Marion Hoelter, Velen, 29:00; 14. Annegret Kappel, Maiboeken Apotheke, 29:01; 15. Jessica Lodewick, Fa. Brüninghoff, 29:04; 16. Vivian Seuter, 29:36; 17. Desirée Uebbing, 29:46; 18. Marie-Theres Uebbing, SFR Klein Reken, 29:46; 19. Hilde Wenger, SF Nordvelen, 29:47; 20. Jennifer Muck, 31:10; 21. Caroline Schlusemann, 31:10; 22. Laura Möller, privat, 32:02; 23. Simone Groß, 32:09.

Hauptrennen 5 km Männlich
1. Hendrik Pfeiffer, TV Wattenscheid 01, 15:12; 2. Marcel Eckers, LAZ Rhede, 16:38; 3. Stefan Stroick, gebioMized W+F Münster, 16:49; 4. Jonas Osterholt, SuS Stadtlohn Triathlon, 17:39; 5. Cedric Osterholt, SuS Stadtlohn Triathlon, 17:59; 6. Christian Rduch, Vikt. Heiden, 18:14; 7. Andrej Kubani, privat, 18.21; 8. Andre Kreimer, 18:34; 9. Julian Brüninghoff, Fa. Brüninghoff, 19:13; 10. Felix Knüwer, Maiboeken Apotheke, 19:17; 11. Jürgen Kössler, 19:30; 12. Manuel Kempe, Radsportfreunde Borken, 19:37; 13. Tobias Rduch, Maiboeken Apotheke, 19:47; 14. Christian Hölter, 19:54; 15. Frank Leininger, SV Benediktushof Reken, 20.05; 16. Marcel Brieskorn, 20:14; 17. Tim Schnieders, Vikt. Heiden, 20:25; 18. Ewald Harmeling, SuS Stadtlohn, 20:35; 19. Rüdiger Kruse, Recklinghäuser LC, 20:40; 20. Sascha Lange, SG Borken, 20:55; 21. Andreas Soppe, privat, 21:04; 22. Thomas Wollschläger, Biketreff Velen, 21:37; 23. Jürgen Bong, privat, 21:40; 24. Reinhardt Rohra, SG Borken, 21:46; 25. Marie Sibbing, Team MtM, 21:53.

Volksbank-Hauptrennen 10 Kilometer Weiblich
1. Tanja Osterholt, SG Borken, 43:18; 2. Carolin Knüwer, FC Vikt. Heiden, 43:23; 3. Annette Niehaves, SG Borken, 44:29; 4. Gudrun Kass, Vikt. Heiden, 44:42; 5. Andrea Lebbing, Adler-Weseke, 46:15; 6. Petra Lessnow, Heiden, 46:26; 7. Karin Risthaus, Heiden, 47:17; 8. Monika Kemper, 47:27; 9. Simone Schleiting, Adler Weseke, 52:44; 10. Silke Dirks, Roadrunner, 55:00; 11. Birgit Dirks, SuS Stadtlohn Laufabteilung, 55:07; 12. Laura Hudasch, privat, 55:52; 13. Heike Zander, 56:37; 14. Marion Roetger, SuS Stadtlohn, 56:55; 15. Britta Sellmann, 59:24; 16. Silke Koners, 1:00:34; 17. Nicole Röttgers, 1:00:34. 24. Reinhardt Rohra, SG Borken, 21:46; 25. Marie Sibbing, Team MtM, 21:53.

Volksbank-Hauptrennen 10 Kilometer Männlich
1. Hendrik Pfeiffer, TV Wattenscheid 01, 30:50; 2. Jörg Bollenberg, Speedskater Velen, 37:43; 3. Johann Hensel, Frifinish Münster, 38:17; 4. Michael Emming, 39:06; 5. Markus Terhardt, 40:18; 6. Moritz Johannsen, Fa. Brüninghoff, 40:18; 7. Gerrit Elvers, SV Benediktushof, 40:40; 8. Christian Rduch, Vikt. Heiden, 41:05; 9. Thorsten Möllmann, FC Nordick, 41:27; 10. Daniel Kleinekampmann, Fa. Brüninghoff, 42:01; 11. Daniel Liesner, Vikt. Heiden, 42:27; 12. Matthias Dickmann, 42:34; 13. Thomas Timmermann, privat, 42:36; 14. Andre Stienen, Fa. Brüninghoff, 43:17; 15. Georg Hölter, Just 4 Run, 43:41; 16. Norbert Hölling, 44:06; 17. Christof Rieken, 44:49; 18. Christof Funke, Maiboeken Apotheke, 44:54; 19. Manfred Partne, SV Benediktushof, 45:14; 20. Mike Müller, 45:44; 21. Marco Henning, 45,44; 22. Andreas Kalpein, Selm, 45:46; 23. Erwin Selting, Just 4 Run, 45:48; 24. Frank Reyering, Fa. Brüninghoff, 45:51; 25. Ulrich Artmann Just 4 Run, 45:53; 26. Torsten Koch, FC Hansa Rostock, 46:30; 27. Stefan Schenkem Fa. Brüninghoff, 46:58; 28. Matthias Schmeling, 47:09; 29. Marco Tenbreul, privat, 47:18; 30. Bernd Holdschlag, SF Nordvelen Lauftreff, 47:22.