15. August 2015 : 23. Rekener Volkstriathlon und 13. Staffeltriathlon

Quelle: www.borkener-zeitung.de

.496942_1_noconvertgross_55d1a62923c5a.497000_1_noconvertgross_sptriathlonreken24529.

Die Bedingungen beim 23. Rekener Volkstriathlon und 13. Staffeltriathlon stimmten am Samstag: Der Wettergott meinte es gut mit den Sportlern und die Veranstaltung war ausgebucht. Bei den Männern setzte sich am Ende Thomas Seelen durch und bei den Frauen war Gabriele Jansen die schnellste.

Es passte wieder alles prima zusammen am Groß Rekener Freibad: Der Wettergott meinte es am Samstag gut mit den Sportlern, die Veranstaltung war nach den Voranmeldungen ausgebucht und die familiäre Atmosphäre führte Athleten und Zuschauer eng zusammen. Der 23. Rekener Volkstriathlon und 13. Staffeltriathlon standen unter einem guten Stern.

Die Veranstaltergemeinschaft DLRG Reken, TSV Reken und Sportfreunde Klein Reken bewies sich erneut als ein umsichtiger Ausrichter. Selbst Josef Schürmann, der 1. Vorsitzende des GSV Reken (er ist seit vier Monaten in seinem neuen Amt) ließ es sich nicht nehmen, als Streckenposten die Straße hinter dem Freibad zu sichern. Er lobte die „tolle Atmosphäre und das Engagement der Helfer, ohne die so etwas gar nicht möglich wäre“. Auch diese Veranstaltung wurde, wie so viele vor ihr, von Stefan Heiming, dem „Hans Dampf in allen Gassen“, souverän moderiert. Immer wieder informierte der die zahlreichen Zuschauer über das Renngeschehen und die Zwischenstände.

Gestartet wurde zeitversetzt in zwei Gruppen, damit sich die vielen Sportlerinnen und Sportler – vor allen Dingen beim Schwimmen – nicht zu nahe kamen. „Es ist zwar nicht immer vermeidbar, dass man sich in die Quere kommt“, erklärte Stefan Heiming vor dem Startschuss, „aber wir wollen doch fair miteinander umgehen.“

Und diesen Hinweis beherzigten die Triathleten auf der Strecke, so dass sie nach dem Zieldurchlauf über einen „schönen Wettkampf“ berichteten. So äußerte sich die Siegerin bei den Frauen, Gabriele Jansen (Kirchhellen, 48:38 min), lobend über die Veranstaltung: „Es war ein super Lauf und es hat viel Spaß gemacht“. Auch der Schnellste bei den Herren, Thomas Seelen (Reeser SC, 0:40:46 min), der seinen Titel vom Vorjahr verteidigte, sprach von einem schönen Triathlon fügte aber hinzu, dass es auch ein „harter Wettkampf“ war und „die warme Luft an einigen Stellen stand“. Vielleicht lag das auch an seinen Verfolgern, die ihm im Nacken saßen. Er verbesserte seine Vorjahreszeit um neun Sekunden und gab so seinen Kontrahenten Uwe Kappelhoff (Suisse-Team Bergmann, 42:42 min) und Joachim Huvers (Suisse-Team Bergmann, 42:36 min) das Nachsehen. Auch Gabriele Jansen verteidigte ihren Vorjahrestitel. Sie durchlief den Zielbogen vor Christiane Wollschlaeger (Biketreff Velen, 49:50 min) und Carolin Knüwer (Heiden, 51:44 min).

In diesem Jahr waren erneut zahlreiche Sportlerinnen und Sportler vom nahe gelegenen Benediktushof in Maria Veen am Start. Sie erhielten für ihre Platzierungen im Staffelwettbewerb (mindestens eine Person mit Behinderung) eine eigene Wertung. Dort siegte die Staffel „Benefit 3“ (Maria Droste, Carsten Thering, Maria Parthe, 45:55 min) vor „Benefit 1“ (Florian Parthe, Manfred Parthe, Marlon Kern, 48:41 min) und „Benifit 5 (Lilly Niehues, André Niehues, André Niehues, 58:31 min).

Den Gesamtsieg in den Staffelwettbewerben sicherte sich das Team Eich Kommunikation (Dirk Günther, Bernhard Lammering, Stefan Lanfer, 40:12 min), vor dem WSV Schermbeck (Christopher Zinkel, Armin Hülsdünker, Stefan Burkart, 41:09 min) und den RSF Borken (Michael Gördes, Peter Albers, Manuel Kempe, 41:11 min).

.

—————————————– Ergebnisse 23. Rekener Volkstriathlon —————————————–

Frauen
1. Gabriele Gansen, TSG Kirchhellen, 0:48;38; 2. Christine Wollschlaeger, Biketreff Velen, 0:05:54; 3. Carolin Knüwer, Viktoria Heiden, 0:51:44; 4. Pauline Jansen, TSG Kirchhellen, 0:52:16; 5. Agnes Hölter, SG Borken, 0:052;20; 6. Michaela Melsa, Team Essen 99, 0:54;19; 7. Regina Jansen, TSG Kirchhellen, 0:54:46; 8. Uta Schettler, Team Big Wheel, 0:55:32; 9. Tanja Steiner, TV Jahn Hiesfelds, 0:58:24; 10. Karin Schmelting, Auto Schmeier, 0:59:39; 11. Vanessa Rentmeister, TV Jahn Hiesfeld, 1:00:08; 12. Gerda Keiten-Schmitz, SG Borken, 1:01:28; 13. Ann-Christin Breit, TSG Kirchhellen, 1:01:30; 14. Mechtild Greven, TV Borken, 1:03:07; 15. Janna Josefa Schick, 1:04:30; 16. Stephanie Flintrop, Weseler TV Triathlon, 1:07:53.

Männer
1. Thomas Seelen, Reeser SC Triathlon, 40:46; 2. Uwe Kappelhoff, SUISS-Team Bergmann, 42:26; 3. Joachim Huvers, SUISS-Team Bergmann, 42:36; 4. Jürgen Wies, Zens & Friends Racing Team, 43:00; 5. Malte Fischedick, TSV Raesfeld, 45:02; 6. Dieter Späker, SUISS-Team Bergmann, 45:53; 7. Jörg Bollenberg, Speedskater Velen, 46:28; 8. Thomas Fischedick, TSV Raesfeld, 47:25; 9.Sven Bendick, Wolfpack Wulfen, 47:52; 10. Christian Rduch, FC Viktoria Heiden, 48:18; 11. Michael Benthaus, Team Big Wheel, 48:20; 12. Dieter Hesterwerth, SC Reken, 49:15; 13. Stefan Gronover, DJK Grün-Weiß Nottuln, 49:32; 14. Christian Wohlgemuth, GW Hausdülmen, 49:49; 15. Thomas Wollschlaeger, Biketreff Velen, 49:50; 16. Gerrit Elvers, SV Benediktushof, 50:19; 17. Peter Jansen, TSG Kirchhellen, 50:23; 18. Thorsten Möllmann, FC Nordick, 50:24; 19. Andreas Marks, TV Goch, 50:49; 20. Marc Soggeberg, 51:30; 21. Jürgen Siemen, Weseler TV, 52:28; 22. Udo Derksen, Westfalia Gemen, 52:31; 23. Jürgen Strassburg, TuS Drevenack, 53:01; 24. Dennis Florian, Team Essen 99, 53:03; 25. Markus Perolles, Die Wombats, 53:15; 26. Christoph Hadder, Westfalia Gemen, 53:18; 27. Marcus Kieslich, 53:28; 28. Werner Harks, RSF Südlohn, 53:38; 29. Frederic Wienecke, 54:00; 30. Tobias Beckmann, 54:02; 31. Günter Kuhlmey, Wolfpack Wulfen, 55:05

.

———————————————– Ergebnisse 13. Staffeltriathlon ———————————————-

1. Eich Kommunikation (Dirk Günther, Bernhard Lammering und Stephan Lanfer), 40:12 min; 2. WSV Schermbeck I (Christopher Zinkel, Armin Hülsdünker, Stefan Burkart), 41:09; 3. RSF Borken I (Michael Gördes, Peter Albers, Manuel Kempe), 41:11; 4. WSV Schermbeck II (Lanett Mönig, Ralf Bücker, Max Wardenski), 44:01; 5. Benefit III (Maria Driste, Carsten Thering, Maria Parthe), 45:55; 6. FA-Ro-Duo (Romy Schleiting, Fabian Bußkönning), 47:01; 7. Wir kriegen Dich Mama (Ann-Kathrin Miebach, Michael Witter), 47:10; 8. Benefit I (Florian Parthe, Mabfred Parthe, Marlon Kern), 48:41; 9. Supergirls meet Möppel (Hannah Schewe, Jörg Schewe und Lisa Nowatzki), 48:52; 10. WSV Schermbeck IV (Jörn Dieckmann, Ralf Gromann, und Heike Gromann), 49:50; 11. Tri-Cat’s (Till Keiten-Schmitz und Nils Kemper), 49:50; 12. Hertener Jungs (Tobias Berg, Julius Schewe und Florian Heinisch), 50:26