12. Mai 2012 : Kreis-Eizelmeisterschaften in Oer-Erkenschwick

Sieben Kreismeistertitel für die Heidener Leichtathleten

2012.05.12. - 10.54 - DSCN1085

Am Samstag, den 12. Mai 2012 fuhren die Leichtathleten vom FC Viktoria Heiden mit 34 Kindern zu den ersten Kreismeisterschaften in der neuen Saison nach Oer-Erkenschwick ins Stimbergstadion. Bei kühler Witterung absolvierten sie 129 Einzelstarts mit der Ausbeute von insgesamt 7 Kreismeistertiteln, vier zweite Plätze, neuen dritte Plätze und zahlreichen Urkundenplätzen.

In der Altersklasse M8 gingen Philipp Höing und Felix Heßling an den Start. Die erste Disziplin waren die 50m-Vorlauf. Im Vorlauf lief Felix Heßling sich mit einer Zeit von 9,45 sec auf den ersten Platz im zweiten Vorlauf und Philipp Höing mit einer Zeit von 12,13 sec auf den vierten Platz im ersten Vorlauf. Anschließend ging es zum Schlagballwurf. Beide Jungs kämpften sich in den Endkampf. Felix Heßling wurde mit einer Weite von 15,0 m sechster und Philipp Höing mit 10,5 m achter. Die nächste Disziplin war der Weitsprung.  Gleich im ersten Sprung schaffte Felix Heßling 2,76 m und steigerte somit seine neue Bestleistung in dieser Saison. Mit dieser Weiter wurde er vierte. Philipp Höing, der zum ersten Mal einen Wettkampf bestritt wurde mit einer Weite von 2,06 m zehnter. Im 50m-Endlauf steigerte sich Felix Heßling erneut und wurde mit einer Zeit von 9,23 sec dritter im A-Endlauf. Im B-Endlauf lief Philipp Höing eine Zeit von 12,60 sec. Als letztes kam der 800m-Lauf. Hier lief Felix Heßling mit einer Zeit von 3:36,22 min auf den vierten Platz. Philipp Höing wurde mit einer Zeit von 4:09,70 min neunter.

In der Altersklasse M9 gingen gleich vier Jungen an den Start: Tom Bruns, Luca Bödder, Joshua Sicking und Pascal Geisler. Bis auf Luca Bödder war ein Wettkampf für alle Jungs Neuland. Als erstes waren die vier Jungs mit Weitsprung dran. Luca Bödder sprang mit einer Weite von 2,96 m auf den elften Platz und erzielte eine neue Bestleistung. Pascal Geisler wurde mit 2,89 m zwölfter, Tom Bruns erreichte mit 2,66 m den fünfzehnten Platz und den sechzehnten Platz erreichte Joshua Sicking mit einer Weite von 2,52 m. Im 50m-Vorlauf gab es bei den M9er-Jungs gleich drei Vorläufe. Im zweiten Vorlauf qualifizierte Luca Bödder sich mit einer Zeit von 9,15 sec  direkt für den Endlauf. Tom Bruns lief im gleichen Vorlauf eine Zeit von 9,71 sec. Im dritten Vorlauf lief Pascal Geisler eine Zeit von 9,94 sec und Joshua Sicking 10,56 sec. Als nächstes Stand Schlagballwurf auf dem Plan. Tom Bruns warf den 80g schweren Schlagball 16,0 m weit und wurde somit neunter. Joshua Sicking war 15,5 m und wurde zehnter, Pascal Geisler mit einer weite von 15,0 m zwölfter und Luca Bödder mit einer Weite von 11,0 m dreizehnter. Von den vier Jungs qualifizierte sich Luca Bödder für den 50m-B-Endlauf. Hier wurde lief Luca Bödder eine Zeit von 9,51 sec. Auch die vier Jungs liefen die 800m. Luca Bödder war der schnellste Heidener und lief sich mit einer Zeit von 3:23,60 min auf den siebten Platz. Tom Bruns wurde in einer Zeit von 3:44,29 min elfter und Pascal Geisler mit 3:48,99 min zwölfter.

Mick Frericks war in der Altersklasse M11 der einzige Heidener Junge. Im 50m-Vorlauf lief er eine Zeit von 9,38 sec und qualifizierte sich direkt für den Endlauf. Beim Weitsprung sprang Mick Frericks seine neue Bestleistung. Mit 2,88 m wurde er fünfzehnter. Bei dem 50m-B-Endlauf steigerte sich Mick Frericks noch einmal und lief eine Zeit vom 9,37 sec. Die 800m lief Mick Frericks in 3:21,12 min und wurde siebter.

In der Altersklasse M12 lief Felix Knüwer zum dritten Mal die 800m. Er wurde in einer Zeit von 2:42,30 min dritter.

Die kleinsten Heidener Mädchen waren Sophia Tekülve und Maya Scheiper. In der Altersklasse W8 fingen die Mädchen mit dem Schlagballwurf an. Maya Scheiper warf den Ball mit einer Weite von 8,50 m auf den zehnten Platz und Sophia Tekülve wurde mit einer Weite von 8,00 m elfte. Als zweite Disziplin stand Weitsprung an der Reihe. Maya Scheiper wurde mit einer Weite von 2,42 m elfte und Sophia Tekülve mit 2,34 m dreizehnte. Im 50m-Vorlauf lief Sophia Tekülve eine Zeit von 11,05 sec und Maya Scheiper eine Zeit von 9,73 sec und qualifizierte sich somit für den Endlauf. Im 50m-Endlauf lief Maya Scheiper eine Zeit von 9,66 sec und war somit die schnellste im B-Endlauf. Über die 800m lief Maya Scheiper eine Zeit von 3:24,55 Min und wurde dritte.

In der Altersklasse W9 gingen Pia Schnieders und Louisa Meis an den Start. Als erstes mussten die beiden Mädchen den 50m-Vorlauf bestreiten. Pia Schnieders lief im zweiten Vorlauf und wurde mit einer Zeit von 8,66 sec schnellste und qualifizierte sich somit für den Endlauf. Im letzten Vorlauf ist den Trainerinnen aufgefallen, dass Louisa Meis gar nicht aufgerufen wurde. Nach langen hin und her konnte Louisa Meis dann im letzten Vorlauf starten und wurde mit einer Zeit von 8,01 sec ebenfalls erste in ihrem Lauf. In der nächsten Disziplin, dem Schlagballwurf, erreichte Louisa Meis mit einer Weite von 18,0 m den neunten Platz und Pia Schnieders mit einer Weite von 12,50 m den dreizehnten Platz. Im Weitsprung sprang sich Louisa Meis mit einer Weite von 3,73 m auf den ersten Platz und wurde Kreismeisterin. Pia Schnieders wurde mit einer Weite von 2,93 m elfte. Im 50m-A-Endlauf wurde Pia Schnieders mit einer Zeit von 8,81 sec fünfte und Louisa Meis wurde mit einer Zeit von 8,06 sec neue Kreismeisterin. Die 800m lief Louisa Meis in einer Zeit von 3:04,18 min auf den zweiten Platz und Pia Schnieders wurde in einer Zeit von 3:12,48 min vierte.

Die von den Heidener am stärksten vertretene Altersklasse war die Altersklasse der W10. Hier gingen gleich sieben Mädchen an den Start: Anna Schlagenwerth, Maria Katharina Buß, Elena Sniers, Hanne Michels, Neele Hanne, Lena Tadday und Dana Lütkenhorst. Mit einem großen Teilnehmerfeld von vierundzwanzig Mädchen fing der Weitsprung an. Maria Katharina Buß wurde mit ihrer neuen Bestleistung von 3,71 m vierte, Lena Tadday wurde mit einer Weite von 3,42 m achte. Den zehnten Platz belegte Anna Schlagenwerth mit einer Weite von 3,38 m. Neele Hanne wurde mit einer Weite von 3,34 m dreizehnte. Fünfzehnte wurde Dana Lütkenhorst mit einer Weite von 3,21 m. Hanne Michels wurde mit ihrer neuen Bestleistung von 3,15 m siebzehnte. Elena Sniers verfehlte ihre Bestleitung nur um einen Zentimeter. Sie sprang sich mit einer Weite von 3,04 m auf den zweiundzwanzigsten Platz. Bei den 50m gab es vier Vorläufe. Im ersten Vorlauf lief Anna Schlagenwerth und qualifizierte sich mit einer Zeit von 8,34 sec für den Endlauf. Im zweiten Vorlauf lief Dana Lütkenhorst eine Zeit von 8,57 sec und qualifizierte sich somit ebenfalls für den Endlauf. Im gleichen Vorlauf lief Lena Tadday eine Zeit von 8,85 sec. Im dritten Vorlauf qualifizierte sich auch Maria Katharina Buß in einer Zeit von 8,42 sec für den Endlauf. Neele Hanne lief eine Zeit von 8,68 sec. Im vierten Vorlauf lief Hanne Michels eine Zeit von 8,94 sec und Elena Sniers eine Zeit von 9,11 sec. Im Schlagballwurf wurde Neele Hanne mit einer Weite von 21,00 m neunte, Dana Lütkenhorst mit 20,50 m zehnte, Lena Tadday mit 17,50 m elfte, Elena Sniers mit 17,00 m zwölfte, mit 15,00 m wurde Maria Katharina dreizehnte, Anna Schlagenwerth vierzehnte und Hanne Michels fünfzehnte. Im 50m-A-Endlauf steigerte sich Anna Schlagenwerth und lief mit einer Zeit von 8,33 sec auf den fünften Platz. Im B-Endlauf lief Maria Katharina eine Zeit von 8,44 sec und Dana Lütkenhorst 8,70 sec. Über die 800m lief Maria Katharina Buß eine Zeit von 2:56,38 Min und wurde zweite. Neele Hanne lief eine Zeit von 3:02,59 min und wurde dritte. Knapp dahinter lief Elena Sniers mit einer Zeit von 3:03,55 min als vierte über die Ziellinie. Mit einer Zeit von 3:04,48 min wurde Anna Schlagenwerth sechste. Hanne Michels wurde siebte in einer Zeit von 3:07,01 min.

In der Altersklasse W11 holte Eileen Birkner einen souveränen Sieg in 2:49,34min im 800m Lauf und Lara Kapell wurde Fünfte im Weitsprung.

Katharina Mühl (Altersklasse W12) ging zum ersten Mal beim Kugelstoßen an den Start und gewann sofort mit einer Weite von 6,33m. Viktoria Buß, gleiche Altersklasse siegte im Hochsprung mit 1,31m und wurde Dritte im Weitsprung mit 4,14m. Auch zwei dritte Plätze holte Nina Schnieders, ebenfalls W12, 75m in 11,31sec und 800m in 2:47,54 min. Mit 2:47,66min belegte Laura Bödder knapp dahinter den 4. Platz.

Zum ersten Mal dabei war Alina Makulski (W13) und kam direkt in den B-Endlauf beim 75m Lauf.

Bei der weiblichen Jugend U16 gingen drei Heidener Mädchen über den 2000m an den Start. In der Altersklasse W14 wurde Pia Kemper in einer Zeit von 7:57,02 neue Kreismeisterin. Marle Möllenbruck wurde in einer Zeit von 8:01,07 zweite. Leonie Knüwer wurde in der Altersklasse W15 in einer Zeit von 8:00,90 min erste und somit auch Kreismeisterin.