10. Juli 2011 : Sportlicher Familientag des FC Viktoria Heiden Leichtathletik

Quelle: Borkener Zeitung

2011.07.10. - 11.20 - P1050633Sieben Stationen eines flotten, sportlichen Parcours galt es zu meistern. Eltern mit ihren Kindern waren beim Familientag des FC Viktoria Heiden eingeladen, auf dem Sportplatz richtig Gas zu geben. In den typisch leichtathletischen Disziplinen wie Werfen, Springen und Laufen waren die Teilnehmer gefordert, ihr Bestes zu geben. Gaby Brüninghoff von der Leichtathletik-Abteilung erklärte: „Der Parcours ist jedoch spielerisch gestaltet.“ Warum der Aktionstag? „Wir möchten Lust an der Leichtathletik wecken. Und natürlich auch neue Mitglieder gewinnen.“ Nina, Marie und Annika gehören bereits dem Verein an. Dass Sport, besonders auch die Leichtathletik, einfach „nur Spaß macht“, weiß das Trio schon lange. Keine Frage also, dass die Freundinnen bei der Veranstaltung mit viel Feuereifer an den Start gingen. An den einzelnen Stationen nahmen Vereinsmitglieder die kleinen und großen Sportler in Empfang und erklärten ihnen die Aufgaben. Station eins, eine Pendelstaffel: Über eine 30 Meter lange Strecke sollte in kleinen Bechern Wasser von einem Eimer zum Swimmingpool transportiert werden. Ein kleiner Junge, der zunächst skeptisch drein blickte, hatte zunehmend Freude an2011.07.10. - 11.20 - P1050635 der Aufgabe und flitzte bei jedem Lauf mit einem breiteren Grinsen um weitere Hütchen. Station fünf, „Höhenflug“: Über eine gespannte Zauberschnur sollten die Teilnehmer springen. Die geschafften Höhen wurden jeweils addiert. Station sechs, der „Raketenwurf“: Mit möglichst wenigen Würfen galt es, den Rasenplatz zu überwinden. Eine junge Familie nahm mit Begeisterung die Herausforderung an. Die Jungs warfen das Wurfgeschoss locker aus dem Handgelenk, flitzten hinter ihm her und freuten sich: „Hey, das ist echt cool.“ Neben dem sportlichen Kräftemessen galt es, beim „Gehirnjogging“ an der siebten Station ein kluges Köpfchen zu beweisen. Die Fragen lauteten zum Beispiel: „Was ist schwerer: ein Diskus oder ein Speer? Ein Schlagball oder ein Tennisball?“ Pro gemeisterte Station gab es für die Teams auf einer Karte einen Stempel. Viel beachtet wurde zudem der Showwettkampf einiger Vereinsmitglieder. Nicht nur die Kinder staunten, wie locker und schnell die Läufer etwa über die Hürden sprangen. Im Anschluss an den Familientag gab es eine große Verlosung. Die Kids freuten sich nicht nur darüber, die Disziplinen erfolgreich geschafft zu haben, sondern auch über tolle Preise.

2011.07.10. - 11.51 - P1050643

.